Riese mit Herz
Mit bis zu 30 Metern Länge sind Blauwle die größten Tiere. Da wundert es nicht, dass die Meeresbewohner riesige Organe haben: Das Herz eines Blauwals ist so groß wie VW-Käfer und wiegte ungefähr eine Tonne.

Wie das klopft
Rund 36 Millionen Mal sachlägt ein Menschenherz jährlich. Das ergibt fast vier Milliarden Herzschläge in 70 Jahren. Wenn das keine Höchstleistung ist.

Lasst Blumen sprechen
Am Valentinstag schicken sich verliebt Blumen und Karten mit Herzenswünsche zu. Wie man leicht erraten kann, ist der heilige Valentin Namenspatron dieses Tages. Der Legende nach wurde er zur zeit der Christenverfolgung am 14. Februar 269 hingerichtet, weil er Paare christlich traute.

Wo die Liebe hinfällt
Mit seinem pfeil trifft Amor mitten ins Herz: Laut der römischen Mythologie sorgt der Götterbote dafür, dass sich Menschen ineinander verlieben. Versehentlich traf Amor auch seine Mutter Venus, die daraufhin nur noch Augen für den schönen Adonis hatte.

Am rechten Fleck
Das menschliche Herz sitzt leicht nach links versetzt. Dennoch spricht man von menschen, die das herz am rechten Fleck haben. Eine Erklärung dafür bietet die Sprachgeschichte: Ursprünglich bedeutet "recht" so viel wie geradeaus gehend. Im übertragenden Sinn verwendet man es allerdings, wenn jemand rechtschaffen handelt.

Sitz der Gefühle
Manchmal fliegen einem alle Herzen zu und dann gibt es wider Momente, in denen einem das Herz in die Hose rutscht.
das Herz scheint alle Gefühle miteinander zu vereinen und hilft einem dabei, seine Emotionen in Worte zu fassen.

Symbolische Liebe
Wer Herzen malt, setzt ein Liebeszeichen. Das Symbol entstand bereits im dritten Jahrtausend vor Christus und geht auf die Form der Feige zurück. Vor allem im Orient stand die Frucht für allumfassende Liebe. In der griechischen und römischen Kultur symbolisierte auch das Efeublatt, das eine ähnliche Form aufweist, die eiwige Liebe.

Herzensgut Leben
Viele pflanzliche Lebensmittel, wenig tierische Produkte und kaum fett sind der Schlüssel für eine Ernäherung, die auch dem Herzen zugute kommt. Wer zudem regelmäßig Sport treibt, senkt das Risiko eines Herzinfarkts und bis zu 30 Prozent.

Quartett mit Herzchen
Pik, Kreuz, Karo und Herz waren nicht immer ein einheitliches Quartett: so spielte man bespielsweise in Italien statt Herz den becher, "coope", aus, Erst Ende des 15. Jahrhunderts begannen die Franzosen das Kartenspiel, wie wir es heute kennen, mit den vier Farben zu vereinheitlichen.

An stillen Örtchen
Herzen schmücken nostalgische Toilettenhäuschen. wer hat sich nicht schon einmal gefragt, wie das Symbol an die Tür des stillen Örtchens kam? Eine mögliche Erklärung dafür lief die Feige ab, zum anderen fördert die Frucht die Verdauung.