Mein Sinn des Lebens

Der Sinn meines Lebens scheint mir darin zu bestehen…hinter den Sinn meines Lebens zu kommen.
Schau ich deshalb viele Dinge solange an bis sie zu sprechen beginnen?
Bin ich wie diese kleine Spinne….die sich dort kopfunter von dem Baum abseilt?
Vielleicht webe ich auch hier und dort mein dünnes Netz und spanne es in Schneisen aus.
Einige meiner Mitmenschen stehen dann vor diesem…meinem Gebilde….bewundern es…anderen ist es nur Belästigung für ihre Wimpern und Nasenspitzen…und wieder andere meinen es zerstören zu müssen….weil es nicht in ihrem Sinne von Recht und Ordnung ist….
Und so komme ich zu dem Schluss…das ich mein ich nur dann herausfinde…wenn ich mich nicht mit Einflüsterungen, Überredungen und Nachahmungen aufhalte…mein „Spinnennetz“ spanne um dadurch auch mich zu erfahren…
Ich bleibe stehen….und denke:
um die Sterne am Tage zu sehen…reicht es schon die Augen zu schließen.